Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Kultur und Kunst sollen vermehrt ans Licht

Über die Leistung „Unterstützung kultureller Aktivitäten“ fördert die Gemeinde Kunst und Kultur. Verantwortlich für diesen Bereich ist Gemeindemitarbeiterin Mireille Frabotta.

Die Kulturförderung ist in der Gemeinde Oberwil fest verankert. Seit 1995 verfügt Oberwil über einen Kulturfonds. Dieser wird von der Kulturkommission betrieben. Sie beurteilt Gesuche und gibt zuhanden des Gemeinderates Empfehlungen ab. Begünstigt werden ausschliesslich Kulturschaffende mit einem Oberwiler Bezug. Für regional ausgerichtete Kulturangebote steht der Kultur-Pool der Plattform Leimental zur Verfügung. Rund ein Drittel der Oberwiler Gelder für Kulturförderung fliessen in diesen Topf.


Rund 100‘000 Franken pro Jahr für Kulturschaffende

In der Gemeindeverwaltung ist Mireille Frabotta für die Betreuung der Kulturförderung zuständig. Als Verantwortliche der Leistung „Unterstützung kultureller Aktivitäten“ achtet die ausgebildete Betriebsökonomin darauf, dass alle eingereichten Gesuche am richten Ort beurteilt und anschliessend auch beantwortet werden. „Insgesamt unterstützt die Gemeinde Vereine, Institutionen und Private in ihren Bemühungen um die Pflege des kulturellen Erbes und in der Förderung kulturellen Schaffens mit jährlich rund 100‘000 Franken“, rechnet Mireille Frabotta zusammen. „Hinzu kommen die kostenlosen Arbeitsleistungen, die der Werkhof für kulturelle Anlässe erbringt.“

 

Als weiteren Schwerpunkt der Leistung „Unterstützung kultureller Aktivitäten“ nennt Mireille Frabotta das Kunstarchiv der Gemeinde Oberwil. Dieses entstand im Laufe der Jahrzehnte über Schenkungen, Erbschaften und vereinzelt auch Zukäufe, die Werke sind über ein Kunstinventar erfasst. „In den nächsten Monaten wird das Kunstarchiv weiteren Zuwachs erhalten“, erzählt Mireille Frabotta. Denn es stehe die Übernahme der Hängekunst aus der Schulanlage Hüslimatt an.



Vielfalt im kulturellen Leben fördern


Grundlage für die Leistung mit der Nummer 13101 bildet das Konzept zur Kulturförderung der Gemeinde Oberwil. Dieses erarbeitete die Kulturkommission Ende des letzten Jahrtausends und erfuhr vor drei Jahren eine Erneuerung. Darin steht seit jeher, dass sich die Gemeinde zur Aufgabe macht, das kulturelle Leben in seiner Vielfalt zu fördern. Die Gemeinde stützt sich hierbei auf den Kulturartikel der Kantonsverfassung (§ 101).


Mireille Frabotta würde gerne im Jahr 2018 mehr Stunden in die Kulturförderung investieren. Handlungsbedarf sieht sie vor allem in der Bewirtschaftung des Kunstarchivs. „Es ist schade, wenn unsere Kunstwerke im Keller eingemottet bleiben.“ Eines ihrer Ziele sei es, dass die Gemeinde in den öffentlichen Gebäuden der Verwaltung mehr Bilder zeigen könne.

Die Leistung „Unterstützung kultureller Aktivitäten“ in Zahlen:

Leistungsnummer:13101
Vollkosten netto 2016:CHF 302‘916
Anteil am Gesamtaufwand 2016:0,54 %
Arbeitsleistung 2016658 Stunden



Einreichen von Gesuchen

  • Gesuche an die Kulturkommission können während des ganzen Jahres eingereicht werden (Gemeindeverwaltung Oberwil, Abteilung Bildung, Kultur Freizeit, Hauptstrasse 24, 4104 Oberwil oder an bkf@oberwil.bl.ch). Eine Wegleitung finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Oberwil (www.oberwil.ch) unter der Linkfolge Freizeit und Kultur / Kultur / Kulturfonds.
  • Gesuche an den Kultur-Pool der Leimentaler Gemeinden müssen bis zum 31. Dezember 2017 an folgende Adresse eingereicht werden (Plattform Leimental, Kultur-Pool, c/o Gemeindeverwaltung Therwil, Bahnhofstrasse 6, 4106 Therwil). Die Richtlinien finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Oberwil (www.oberwil.ch) unter der Linkfolge Freizeit und Kultur / Kultur / Kultur-Pool der Plattform Leimental

Mitarbeiterin zeigt Kunstwerke im Kunstarchiv.
Im Kunstarchiv der Gemeinde behält Mireille Frabotta den Überblick.

Publiziert am 23. Mai 2017


Hallenbad Oberwil
Energiestadt