Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Hinweis

Alle Gemeinderesultate von kantonalen und eidgenössischen Abstimmungen sind nur Teilresultate.
Die Resultate des Kantons finden Sie unter diesem Link und die Resultate des Bundes hier.
Die Resultate auf Gemeindeebene finden Sie auf unserer Homepage unter dem Button Wahlresultate.
 
Urnenöffnungszeiten

Sonntag von 10.00 - 12.00 Uhr

Stimmabgabe an der Urne
Bei persönlicher Stimmabgabe an der Urne muss der Stimmrechtsausweis (Einlagekarte) im Wahlbüro abgegeben werden.

Kontrollieren Sie nochmals:
  • Ist der Stimmrechtsausweis (gelbe Einlagekarte) unterschrieben?
  • Ist der Stimmrechtsausweis so eingelegt, dass die Adresse der Gemeindeverwaltung im Sichtfenster erscheint?
 
Urnenstandort

Gemeindeverwaltung, Hauptstrasse 24
 
Bedingungen / Voraussetzungen

Stimm- und wahlberechtigt bei eidg. Abstimmungen und Wahlen sind Schweizer Bürgerinnen und Bürger, die das 18. Altersjahr zurückgelegt haben und nicht entmündigt sind. Das Stimm- und Wahlrecht ist grundsätzlich am Wohnort auszuüben.

Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer haben ebenfalls die Möglichkeit, das Stimm- und Wahlrecht wahrzunehmen. Wenn Sie Ihre politischen Rechte ausüben wollen, melden Sie dies entweder schriftlich oder durch persönliche Vorsprache der Schweizerischen Vertretung, bei der Sie immatrikuliert sind. Als Stimmgemeinde können Sie eine Ihrer Heimat- oder früheren Wohnsitzgemeinden wählen. Die einmal gewählte Gemeinde bleibt für die Stimmberechtigten bis zu ihrer Exmatrikulation Stimmgemeinde.
Hier finden Sie die Verordnung über die politischen Rechte der Auslandschweizer

Ein verlorener Stimmausweis - was tun?

Ein Duplikat des Stimmausweises kann jeweils bis am Mittwoch, 16.30 Uhr vor dem Abstimmungswochenende bei der Gemeindeverwaltung, Hauptstrasse 24 verlangt werden. Sie müssen die Kopie des Stimmausweises am Schalter der Einwohnerdienste persönlich abholen und entweder die Niederlassungsbewilligung oder einen Personalausweis (Identitätskarte oder Pass) mitbringen.
 
Brieflich abstimmen

Anleitung für die briefliche Stimmabgabe

1. Stimm- bzw. Wahlzettel ausfüllen.
2. Stimm- bzw. Wahlzettel in einen Umschlag mit der Aufschrift "Stimm-/Wahlzettel" stecken.
3. Stimmrechtsausweis auf der Vorderseite im vorgesehenen Feld persönlich unterschreiben.
4. Stimmrechtsausweis so in das Stimmkuvert legen, dass die Adresse der Gemeindeverwaltung im Sichtfenster erscheint (gelbe Einlagekarte um 180° drehen).
5. Stimmkuvert zukleben und entweder
  • am Empfang der Gemeindeverwaltung abgeben oder
  • in den Briefkasten der Gemeindeverwaltung einwerfen oder
  • bei einer schweizerischen Poststelle aufgeben.
6. Für die Stimmabgabe durch Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer gelten die besonderen Bestimmungen der Bundesgesetzgebung über die politischen Rechte der Auslandschweizer.

Hinweis:
Das Stimmkuvert mit den Stimm- bzw. Wahlzetteln und dem unterschriebenen Stimmrechtsausweis muss bis 17.00 Uhr des Tages vor dem Abstimmungs- oder Wahltag (Samstag 17.00 Uhr) bei der Gemeindeverwaltung eintreffen. Später eintreffende Stimm- bzw. Wahlzettel sind ungültig.


Wer Wahl- oder Stimmzettel planmässig einsammelt, ausfüllt oder ändert oder wer derartige Wahl- oder Stimmzettel verteilt, wird mit Haft oder Busse bestraft. (Artikel 282bis des Schweizerischen Strafgesetzbuches.)
 


Hallenbad Oberwil
Energiestadt