Kopfzeile

Inhalt

Oberwiler Kabelnetz

17. November 2022

An der Gemeindeversammlung vom 23. Juni 2022 informierte der Gemeinderat über seine Absichten, das Oberwiler Kabelnetz (Radio, TV, Internet) zu verkaufen.

In den Siebzigerjahren erstellte die Gemeinde Oberwil eine gemeindeeigene Kabelverteilanlage. Der Zweck lag im Schutz des Ortsbildes vor Verunstaltung durch Aussenantennen und in der Vermittlung eines guten Fernseh- und Radioempfangs. Seit mehreren Jahren zeichnet sich ab, dass neue Formen und Möglichkeiten der Telekommunikation zu einem rapid steigenden Bedarf an Übertragungskapazitäten führen. Das Netz verlangt in den nächsten Jahren erhebliche Investitionen. Gleichzeitig werden die entsprechenden Dienstleistungen von privaten Anbietern auf ihren Netzen ebenfalls angeboten.

Vor diesem Hintergrund möchte der Gemeinderat den Verkauf des Kabelnetzes prüfen und entsprechende Kaufangebote für das Ortsnetz einholen. Dies insbesondere auch in Anbetracht der Tatsache, dass andere Gemeinden ihr Netz bereits veräussert haben oder zumindest entsprechende Verfahren eingeleitet haben. 

Deshalb nimmt der Gemeinderat nun eine öffentliche Ausschreibung vor (Vergabekriterium 100% Preis), um Kaufangebote für das Kabelnetz einzuholen. Die eingegangenen Offerten werden im Frühjahr 2023 vom Gemeinderat geprüft. Der Gemeinderat wird aufgrund der eingegangenen Angebote dannzumal entscheiden, ob er den Verkauf tatsächlich umsetzen will. Im späteren Frühjahr wird die Bevölkerung zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, bei der der Gemeinderat über das weitere Vorgehen informiert. Falls der Gemeinderat die Veräusserung befürwortet, soll in der zweiten Jahreshälfte 2023 die Gemeindeversammlung entscheiden, ob sie dem Verkauf an den höchstbietenden Interessenten zustimmen möchte.