Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Aktuelle Informationen aus der Gemeinde



Umwelttip - Richtig Anfeuern; Oberer Abbrand - Feinstaub beim Heizen mit Holz

Die Hälfte der Feinstaubemissionen entsteht in den ersten 10 Minuten des Verbrennungsprozesses, also beim Anfeuern. Durch die richtige Technik lässt sich deshalb ganz einfach sehr viel Rauch und Feinstaub vermeiden. Das ist gut für die Gesundheit und die Umwelt.

Das wichtigste für einen sauberen Verbrennungsprozess ist die Sauerstoffzufuhr. Folgende Punkte sind dazu beim Anfeuern zu beachten:
  • Rost sauber halten und Kaminschieber ganz öffnen
  • Brennraum nicht überfüllen, kleine Holzscheite verwenden
  • Holzscheite mit mindestens 1 cm Abstand und gekreuzt aufeinander schichten: die dicken unten, die dünneren oben
  • Anzündhilfen (z.B. wachsgetränkte Holzwolle) sind besser geeignet als Papier
  • Anzündhilfe auf den Stapel zwischen die dünnen Scheite legen
So brennt das Feuer wie bei einer Kerze von oben nach unten ab und der Rauch strömt direkt durch die heisse Flamme. Die Schadstoffe verbrennen dabei fast vollständig. Mit einer sauberen und effizienten Verbrennung sinken auch die Energie- und Reinigungskosten deutlich und die Lebensdauer der Heizung verlängert sich.

Und noch einige Grundregeln beim Heizen mit Holz:
  • Verwenden Sie trockenes Holz: es brennt sauberer und hat den doppelten Heizwert gegenüber waldfeuchtem Holz.
  • Lassen Sie Luft- und Rauchgasklappen während des ganzen Verbrennungsprozesses geöffnet, so entstehen weniger Russablagerungen im Kamin.
  • Schliessen Sie die Luftklappen, sobald die Glut erloschen ist, damit der Ofen nicht zu schnell auskühlt.
Wichtig: Verwenden Sie in Ihrem Ofen oder Cheminée nur unbehandeltes Stückholz, Briketts oder bindemittelfreie Pellets. Die Verbrennung aller anderen Stoffe (Abfälle, behandeltes Holz etc.) erzeugt giftige Substanzen (z.B. Schwermetalle und Dioxine) und ist verboten. Die Ablagerungen können auch zu Kaminbränden führen.

Zusätzliche Informationen und Bilder zum richtigen Anfeuern finden Sie unter www.fairfeuern.ch, www.feinstaub.ch oder www.holzenergie.ch. Für weitere Informationen zu Feinstaub und Luftreinhaltung steht Ihnen das Lufthygieneamt beider Basel zur Verfügung.

Publiziert am 17. März 2018


Hallenbad Oberwil
Energiestadt