Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Aktuelle Informationen aus der Gemeinde



Sammlung von verholztem Material ersetzt den Häckseldienst

Per 1. Januar 2020 wird der Häckseldienst durch eine Sammlung von verholztem Material ersetzt.

Hintergründe

Die Entsorgung von verholztem Baum- und Strauchschnitt war bis anhin mit den bestehenden Entsorgungsmöglichkeiten nicht optimal gelöst. Die im Rahmen der Abfuhr von Bioabfällen eingesammelten Astbündel werden über die Biopower Nordwestschweiz AG der Vergärung zugeführt. Diese Art der Sammlung wird zwar weiterhin möglich sein, aber: Verholztes Material ist für den Vergärungsprozess nicht geeignet, so dass das entsprechende Astmaterial in der Biogasanlage wieder bestmöglich aussortiert werden muss. Auch das im Rahmen des Häckseldienstes anfallende Material wird – wie die Erfahrungen zeigen – vielfach nicht vor Ort im eigenen Garten verwendet und schlussendlich via Container über die Bioabfall-Sammlung entsorgt.

Sinnvoller ist dagegen die Verwertung des verholzten Materials in einem Holzheizkraftwerk zwecks Energiegewinnung. Dem kann mit der neuen Entsorgungslösung Rechnung getragen werden. Das im Rahmen einer Haus-zu-Haus-Sammlung eingesammelte Material wird neu an einem zentralen Lagerplatz zwischendeponiert und dort von einem Grosshacker gehäckselt. Anschliessend wird das Material einem Holzheizkraftwerk zugeführt. Von Vorteil ist dabei auch, dass so die Lärm- und Staubentwicklung des Häckseldienstes sowie das Entfernen des Häckselgutes durch die Kundschaft entfällt.

Anmeldung

Die Sammlung wird von Forst Feer durchgeführt. Voranmeldung unter Tel. 061 411 11 38 (Anrufbe­antworter) oder E-Mail m_feer@bluewin.ch bis spätestens Donnerstag, 20 Uhr vor dem Sammeltermin.

Bereitstellung Material

Es wird nur verholztes Material mit einem Durchmesser von 1 cm bis 20 cm und einer maximalen Länge von 2 m eingesammelt.

Das Material darf keinen Kunststoff, keine Steine, Schnüre, Drähte, keinen belaubten Heckenschnitt, kein Schilf, Gras, Laub etc. enthalten (Beschädigung beziehungsweise Verstopfung Häcksler).

Vom Volumen her darf das bereitgestellte Material 3 m3 nicht überschreiten.

Das Material muss lose (nicht gebündelt, geschnürt etc.) als geordneter Asthaufen von der Strasse her sichtbar und gut zugänglich bereitgestellt werden, ohne dass der Strassen- und Fussgängerverkehr behindert wird (zum Beispiel Vorplatz).

Sammeltermine

Die Sammlung erfolgt jeweils an einem Dienstag in den folgenden Monaten: Januar, Februar, März, April, Juni, September, Oktober und November. Die genauen Daten können dem Abfallkalender 2020 entnommen werden. Bei grossem Materialanfall kann sich die Abfuhr jeweils bis mittwochs hinziehen.

Gebühren

Die Sammlung ist gratis.

Bezug von Häckselmaterial

Wird für die Verwendung im eigenen Garten Häckselmaterial benötigt, so kann solches gegen Bezahlung und Abholung beispielsweise bei der Burri-Forst GmbH in Ettingen bezogen werden.



Publiziert am 29. Nov. 2019


Hallenbad Oberwil
Energiestadt