Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

z Oberwil underwäggs - den Konflikten auf der Spur

Nicht immer ging es in Oberwil so friedlich zu und her wie in den vergangenen Jahrzehnten. Auch hierzulande litten die Menschen unter grösseren und kleineren Konflikten. Spuren aus diesen Zeiten sind nur noch spärlich vorhanden. Doch die Erfahrungen aus schlechteren Zeiten haben sich in das kollektive Gedächtnis des Dorfes eingeprägt. So sind vielen Einwohnerinnen und Einwohnern Begriffe wie Landjägerstreit und Negerdörfli noch heute ein Begriff.

Der Dorfrundgang „z Oberwil underwäggs“ macht diese konfliktreichen Zeiten zum Thema. Auf drei Routen schreiten die Teilnehmenden Orte ab, die an vergangene Konflikte erinnern. Die Routenführer – allesamt alteingesessene Oberwiler – berichten an geschichtsträchtigen Orten über die Hintergründe und die Folgen dieser oft sehr einschneidenden Ereignisse. Einzelne Geschehnisse werden zudem in szenischen Darstellungen verdeutlicht.

Unter anderem wird das Jahr 1815 thematisiert, als das Birseck nach den Napoleonischen Kriegen der Eidgenossenschaft zugesprochen wurde. Damit reiht sich die Oberwil in jene Birsecker Gemeinden ein, die im 200. Jubiläumsjahr diesem schicksalhaften Ereignis gedenken. Ein weiteres grosses Jubiläum reicht in die Zeit des 1. Weltkrieges zurück. Vor 100 Jahren besetzten Schweizer Truppen die Oberwiler Grenze zu Frankreich. Ihr Camp nannten sie Negerdörfli, weil ihnen das Wasser für die regelmässige Körperhygiene fehlte.

Wie üblich treffen sich die drei Routen am Ende des Umgangs bei der Bürgerschüüre zum gemeinsamen Abschluss inklusive Festwirtschaft. Für die Teilnahme an „z Oberwil underwäggs“ spendiert die Gemeinde Gutscheine für Speis und Trank. So lässt sich hoffentlich friedlich über die längst vergangenen konfliktreichen Oberwiler Zeiten diskutieren.
Datum:Sonntag, 23. August 2015
Zeit:Lange Route 12.30 UhrTreffpunkt Post, etwa 3,5 Stunden
 Mittlere Route, 13.30 Uhr Treffpunkt Drisselhof bei der Bushaltestelle Bertschenacker, etwa 2,5 Stunden
 Kurze Route, 14.30 Uhr   Treffpunkt Güggelchrüz an der Kreuzung Hohestrasse - Neuwilerstrasse, etwa 1,5 Stunden



    
Weitere Informationen:
www.altoberwil.ch/200-Jahre-Birseck
Konfliktreiche Zeiten
Bei der Bewachung der Grenze zum Deutschen Kaiserreich blieb den Soldaten während des 1. Weltkrieges auch Zeit, um dem Fotografen zu posieren.

Dokument Flyer_z_Oberwil_underwaggs.pdf (pdf, 1391.9 kB)


Publiziert am 12. Aug. 2015


Hallenbad Oberwil
Energiestadt