http://www.oberwil.ch/de/aktuelles/newsarchiv/welcome.php?action=showinfo&info_id=315312&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
14.12.2019 11:01:51


Pünktlich in Betrieb trotz sportlichem Bauprogramm

Die neue Schulanlage Am Marbach ist seit Oktober in Betrieb – dies nach nur 16-monatiger Bauzeit. Am 23. April 2016 wird das neue Schulhaus mit einem grossen Fest für die Bevölkerung eingeweiht.

Als sich die Übernahme der Schulanlage Hüslimatt durch den Kanton anbahnte, war für Oberwil klar: Es braucht ein neues Primarschulhaus. Denn im Hüslimatt war auch eine Primarschule einquartiert. Die Gemeindeversammlung stimmte deshalb im Oktober 2010 nicht nur dem Verkauf des Primarschulgebäudes Hüslimatt zu, sie genehmigte gleichzeitig auch einen Planungskredit für ein neues Schulhaus an der Sägestrasse.

Doch es sollte nicht einfach nur ein Primarschulhaus mit Tagesbetreuung werden. Auch ein Doppelkindergarten sowie ein Teil der Musikschule Leimental sollten in dem Gebäudekomplex Platz finden. Damit stellte sich der Gemeinde eine komplexe Aufgabe. Einerseits galt es ein den Bedürfnissen entsprechendes Raumprogramm zu erstellen und andererseits zu einem frühen Zeitpunkt eine Kostensicherheit zu erreichen. Deshalb entschied sich der Gemeinderat dafür, das Neubauprojekt mittels eines Gesamtleistungswettbewerbs auszuschreiben.

Dieses Verfahren sieht vor, dass Teams aus Architekt und Totalunternehmung jeweils ein Gesamtpaket bestehend aus Bauprojekt und einem verbindlichem Preis einreichen. Der Auftrag ging an die Priora Generalunternehmung AG mit dem Architekturbüro Maier Hess Architekten. Im Dezember 2013 genehmigte die Gemeindeversammlung für das vorliegende Projekt einen Kredit über 22,7 Millionen Franken. Damit konnte der Bau der neuen, noch namenlosen Schulanlage an der Sägestrasse beginnen.

Das Bauprogramm war sportlich: Mit Baubeginn im Juni 2014 sollte die Schulanlage bereits in den Herbstferien 2015 bezugsbereit sein. Die enge Begleitung der Bauarbeiten durch das Büro Stokar & Partner als Bauherrenvertretung gewährleistete eine stete Qualitätskontrolle. Praktisch zweiwöchentlich trafen die Verantwortlichen von Gemeinde, Nutzern und Bauherrenvertretung mit den Vertretern des Gesamtleistungsunternehmens zusammen.

Dank diesem guten Zusammenspiel zwischen allen Beteiligten konnten Lehrer- und Schülerschaft des Primarschulhauses Hüslimatt, der Musikschule Rebgarten sowie des Kindergartens Sägestrasse im September 2015 planmässig mit den Zügelvorbereitungen beginnen. In den Herbstferien erfolgte dann der Bezug der neuen Schulanlage, die mittlerweile den Namen „Am Marbach“ erhalten hatte. Pünktlich nach den Herbstferien nahm die Schule ihren Betrieb auf.

Wie bei jedem Bauwerk in dieser Komplexität folgte noch eine Zeit der Mängelbehebung. Vor allem die Akustik in den Räumen der Musikschule war zu Beginn noch nicht optimal. Dank baulichen Massnahmen, die während den Fasnachtsferien umgesetzt wurden, konnte auch diese letzte "Baustelle" zur Zufriedenheit aller behoben werden.

Nun steht die Anlage für die Besichtigung durch die Bevölkerung bereit. Dies geschieht im Rahmen eines grossen Einweihungsfestes am 23. April 2016. Der Gemeinderat lädt alle Oberwilerinnen und Oberwiler ein, zusammen mit Schulkindern, Lehrerschaft und Eltern die neue Schulanlage Am Marbach gebührend zu feiern.
Schulanlage Am Marbach
Nach weniger als eineinhalb Jahren Bauzeit war die Schulanlage Am Marbach fertig. Am 23. April 2016 wird das neue Oberwiler Schulhaus mit einem grossen Fest eingeweiht.

Publiziert am 15. März 2016
  zur Übersicht