Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Umsetzung Nachtabschaltung mit Hilfe von LED-Leuchten

Vor Jahresfrist beschloss die Gemeindeversammlung, in der Nacht die öffentliche Beleuchtung abzuschalten. Der Gemeinderat ortete damals nach einer groben Schätzung ein Sparpotenzial von 40‘000 Franken im Jahr. Zudem hilft die Abschaltung dabei, die Lichtverschmutzung im Siedlungsgebiet einzudämmen. In der Folge begann die Gemeindeverwaltung mit der Umsetzung des Beschlusses. Nach diversen Abklärungen erfolgte ab dem 1. Juli 2015 die Abschaltung in ersten Quartieren.

Die technische Umsetzung der Nachtabschaltung erweist sich mancherorts als aufwändig. Vielfach hängt die öffentliche Beleuchtung der Gemeindestrassen mit derjenigen der Kantonsstrassen sowie derjenigen der Gemeinde Bottmingen zusammen. Die Trennung dieser Stromkreise würde hohe Investitionskosten mit sich bringen, die sich angesichts des beschränkten finanziellen Sparpotenzials nicht lohnen.

Die Nachtabschaltung der öffentlichen Beleuchtung soll deshalb zusammen mit der Umrüstung auf LED-Leuchten umgesetzt werden. Diese neue Technologie ermöglicht eine bedeutend flexiblere Steuerung der öffentlichen Beleuchtung. Strassenlampen können unabhängig voneinander gedämmt oder abgeschaltet werden. In Kombination mit Bewegungsmelden können die Lampen auf den Verkehr reagieren. Dies erhöht etwa auch das Sicherheitsgefühl für Fussgängerinnen und Fussgänger, die in der Nacht unterwegs sind.

Die Umrüstung auf LED-Leuchten hat der Gemeinderat bereits im Jahr 2014 beschlossen, dies als Reaktion auf das Verbot von herkömmlichen Quecksilberdampflampen. Erste Strassenzüge sind denn auch schon auf die neue Leuchten-Generation umgerüstet. Mit dem Budget 2016 hat die Gemeindeversammlung weitere 380‘000 Franken für die Sanierung der öffentlichen Beleuchtung gesprochen. Bis ins Jahr 2023 sollen insgesamt 3,1 Millionen Franken in die energiesparenden LED-Leuchten investiert werden.

Im Vergleich zur Vorjahresrechnung kann in der Jahresrechnung 2015 bereits ein gewisser Spareffekt ausgewiesen werden. Aufgrund von jährlichen Schwankungen ist es jedoch noch zu früh, auf der Basis dieser Zahlen eine Hochrechnung über die gesamte Gemeinde vorzunehmen. Die Gemeinde geht nach wie vor davon aus, dass im Endeffekt mit Nachtabschaltung sowie Umrüstung auf LED-Leuchten jährlich mehrere 10‘000 Franken eingespart werden können.

Publiziert am 14. Apr. 2016


Hallenbad Oberwil
Energiestadt