Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Abstimmen für Jungwähler leichter gemacht

Am 5. Juni 2016 stehen die Baselbieter Stimmbürgerinnen und Stimmbürger vor einem Abstimmungsmarathon. Nicht weniger als elf Vorlagen müssen beurteilt werden. Die offiziellen Abstimmungsunterlagen helfen dabei, jedoch bekunden weniger geübte Urnengänger wie etwa Jungwählerinnen und Jungwähler oft Mühe mit der Komplexität der Themen.

So ist bekannt und auch mit Studien belegt, dass junge Erwachsene konsequent weniger partizipieren als ältere Stimmberechtigte. Mit dem Projekt Easyvote hat sich der Dachverband Schweizer Jugendparlamente zum Ziel gesetzt, die politische Partizipation der jungen Erwachsenen zwischen 18 und 25 Jahren zu fördern. Die 2013 durchgeführte Evaluation von Easyvote zeigt erste Tendenzen, dass dieses Ziel erreicht werden kann.

Easyvote ist verständlicher als die offiziellen Abstimmungsunterlagen. Sie ist neutral und informiert in Kürze über die zentralen Punkte der Abstimmungsvorlage. Das Design und die graphische Gliederung sind auf das junge Zielpublikum zugeschnitten. Es gibt auch eine Internetseite und eine App für die jungen Leute, die sich hauptsächlich über die digitalen Kanäle informieren möchten.

Die Jugendkommission hat sich dafür eingesetzt, dass die Oberwiler Jungwähler die Abstimmungshilfe Easyvote ausprobieren können. Sie setzte dafür Gelder des Jugendfrankens ein. Nach den positiven Erfahrungen bei den vergangenen Urnengängen sprach sich die Jugendkommission für die definitive Einführung von Easyvote aus. Der Gemeinderat ist dieser Empfehlung gefolgt und nimmt die Kosten von wenigen tausend Franken ab 2017 ins Budget auf.

Der Gemeinderat ist ebenfalls der Ansicht, dass die Gemeinde Oberwil mit dem Versand dieser Abstimmungshilfe ein wertvolles Angebot für die jungen Einwohnerinnen und Einwohner schafft. Sie fördert damit die politische Bildung und die Wahlbeteiligung im Allgemeinen und insbesondere bei den jungen Erwachsenen.

Publiziert am 4. Mai 2016


Hallenbad Oberwil
Energiestadt