Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberwil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Entwicklung Eisweiherplus: Langmannwerk – der Trumpf bei der Finanzierung

Das Gebiet Langmannwerk sichert die Finanzierung der Umnutzung des Eisweihers. Damit kann dieses wichtige Zukunftsprojekt ohne Belastung der Gemeindekasse zum Erfolg gebracht werden.

Ganz klar, ein derart aufwändiges Projekt wie die Umnutzung des Gebiets Eisweiher muss solide finanziert sein. Insgesamt rechnet der Gemeinderat mit Kosten von circa 16,5 Millionen Franken. Davon entfallen circa 10 Millionen Franken auf die Auslagerung der Sportanlagen ins Gebiet Entenwuhr, für circa 3 Millionen Franken wird der Park entstehen und circa 3,5 Millionen werden für die Planung der Überbauungen unter anderem auch für das vorgesehen Mehrgenerationenzentrum benötigt. Auch für eine finanziell gesunde Gemeinde wie Oberwil ist dies viel Geld.

Filetstück an bester Lage
Hier kommt das „plus“ des Projekts Entwicklung Eisweiherplus ins Spiel. Es steht für das Langmannwerk, ein zurzeit noch nicht überbautes Gebiet im Eigentum der Gemeinde südlich der Schulanlage Hüslimatt. Das dortige Sportfeld soll ebenfalls ausgelagert werden. Auch die Familiengärten auf dem Areal werden in der Lättenmatt einen neuen Platz erhalten. Eine Machbarkeitsstudie hat aufgezeigt, dass der Einbezug des Langmannwerks in die Gesamtplanung Sinn und zugleich die Umnutzung des Eisweihers finanzierbar macht. Dabei ist ein Verkauf oder aber auch die Abgabe im Baurecht möglich.

Der Gemeinderat favorisiert einen Verkauf des Langmannwerks. Er rechnet für die rund 1,5 Hektaren Land mit einem Erlös von mindestens 16,5 Millionen Franken. Der Verkauf zu einem eher günstigen Preis erfolgt unter der Bedingung, dass die Gemeinde auf die Planung der Überbauung so lange wie nötig Einfluss nehmen kann. Bei der Abgabe im Baurecht behält die Gemeinde ihr Mitspracherecht. Sie müsste jedoch die Investitionen für die Entwicklung Eisweiherplus vorfinanzieren und mit den laufenden Baurechtszinsen abbezahlen. Der Entscheid über Verkauf oder Abgabe im Baurecht wird die Gemeindeversammlung zu einem späteren Zeitpunkt treffen können.

Grosse Chance ohne finanzielle Belastung
Dank des Trumpfs Langmannwerk kann der Gemeinderat für die ganze Umnutzung Eisweiher ein Null-Summen-Spiel präsentieren: Was ausgegeben werden muss, ist nicht mehr als das, was eingenommen wird. Vor diesem Hintergrund ist auch das Kreditbegehren zu sehen, das der Gemeinderat am 28. September 2016 der Gemeindeversammlung zur Genehmigung vorlegt. Die rund eine Million Franken für weiterführende Studien sowie die Quartierplanungen wird mit der Verwertung des Langmannwerks wieder in die Gemeindekasse zurückfliessen.

So kann die Gemeinde Oberwil die Chance Eisweiher ohne finanzielle Belastung der nächsten Generation nutzen.
Das Gebiet Langmannwerk
Das Langmannwerk – ein top Baugebiet im Eigentum der Gemeinde Oberwil.

Publiziert am 9. Sept. 2016


Hallenbad Oberwil
Energiestadt