Kopfzeile

Inhalt

Projektablauf

Projektablauf Ortsplanungsrevision Oberwil

Der Prozess der Ortsplanungsrevision richtet sich nach dem kantonalen Raumplanungs- und Baugesetz (RBG).

Die Revision der Ortsplanung gliedert sich im Wesentlichen in drei Phasen: In der ersten Phase (November 2019 bis Februar 2020) erfolgten Vorbereitungs- und Analysearbeiten. Die zweite Phase (Februar 2020 bis April 2024) beinhaltet die Entwürfe des Zonenplans sowie des Zonenreglements Siedlung), die kantonale Vorprüfung der Entwürfe und deren Überarbeitung. Im anschliessenden formellen Verfahren (2024 bis 2025) werden die erarbeiteten Entwürfe der Bevölkerung zur Mitwirkung (ca. Mai 2024) vorgelegt, überarbeitet und später in die öffentliche Auflage gegeben (ca. Frühling 2025). Danach wird die Revision von der Gemeindeversammlung beschlossen und schliesslich dem Kanton zur Genehmigung eingereicht (ca. Ende 2025).

Projektstart

Der Gemeinderat gibt im November 2019 den Startschuss für die Revision des bestehenden Zonenplans «Siedlung und Dorfkern» sowie des Zonenreglements Siedlung (rechtskräftig seit 1994). Die Gemeinde Oberwil beauftragt die Metron Raumentwicklung AG mit der fachlichen Erarbeitung der Revision.

November 2019
 

Entwurf «Zonenplan und Zonenreglement Siedlung»

Zusammen mit den externen Fachleuten entwirft die Gemeinde den neuen Zonenplan und das Zonenreglement Siedlung. Im April 2021 gibt der Gemeinderat von Oberwil die Entwürfe frei für die Vorprüfung durch den Kanton. Aufgrund der Rückmeldungen des Kantons werden die Entwürfe weiter überarbeitet.

Februar 2020 bis April 2024
 

Entwurf Reglement Mehrwertabgabe

Aufgrund der Rückmeldungen aus der kantonalen Vorprüfung erarbeitet die Gemeinde zusammen mit externen Fachplanern separat ein «Reglement über die Mehrwertabgaben der Gemeinde Oberwil». Der Entwurf wird 2023 vom Kanton vorgeprüft und mit wenigen Änderungen gutgeheissen.

Oktober 2021 bis Ende 2023
 

Information und Beschluss über Reglement Mehrwertabgabe

Der Entwurf des Reglements für die kommunale Mehrwertabgabe wird veröffentlicht. Für die Bevölkerung findet am 27. Februar eine Informationsveranstaltung statt. An der Gemeindeversammlung im März 2024 wird das Reglement zur Abstimmung vorgelegt. Die Versammlung entscheidet, ob eine Mehrwertabgabe eingeführt werden soll in Fällen, in denen dank neuer Nutzungsmöglichkeiten der Bodenwert erheblich steigt.

Januar 2024 bis 14. März 2024
 

Information und Mitwirkung «Zonenplan und Zonenreglement Siedlung»

Die Entwürfe des Zonenplans und des Zonenreglement Siedlung werden veröffentlicht. Voraussichtlich im Mai 2024 findet eine öffentliche Informationsveranstaltung statt und es beginnt die formelle Mitwirkung: Die Bevölkerung hat während 30 Tagen die Möglichkeit, sich zu den Entwürfen der Ortsplanungsrevision zu äussern. Die Ergebnisse der öffentlichen Mitwirkung fliessen in die Überarbeitung der Entwürfe ein.

Mai bis ca. Oktober 2024
 

Beschluss Gemeindeversammlung «Zonenplan/Zonenreglement Siedlung»

Ende 2024 soll die Revision der Zonenplanung Siedlung in der Gemeindeversammlung behandelt und beschlossen werden. Die Bevölkerung wird vorab detailliert über die Inhalte informiert.

Dezember 2024
 

Öffentliche Auflage «Zonenplan und Zonenreglement Siedlung»

Die öffentliche Auflage der revidierten Ortsplanung ist für März/April 2025 geplant. Sie startet mit einer Informationsveranstaltung, an der sich die Bevölkerung über die Inhalte orientieren kann.

Frühjahr 2025
 

Genehmigungsantrag «Zonenplan und Zonenreglement Siedlung»

Ab Herbst 2025 ist der Genehmigungsprozess der Ortsplanung durch den Regierungsrat vorgesehen.

Herbst 2025